Die Frank Sinatra Story

Christoph Schobesberger und " Die Schobiz-Band"
Songs und Geschichten
….eine Show um das Leben und Wirken des wohl größten Entertainers des 20. Jahrhunderts.
In der zweistündigen Show nimmt Christoph Schobesberger sein Publikum mit auf eine Zeitreise durch die wichtigsten Stationen im Leben Frank Sinatras.
Frauengeschichten, Machtspiele, etwas von seinen politischen
Einflussnahmen, das Kräftemessen im damaligen Musikbusiness und natürlich die musikalische Entwicklung von „Ol Blue Eyes“ sind, gut recherchiert, und werden von Christoph Schobesberger zu einer packenden Chronologie vereint.
Getragen von seiner swingenden Band, wird dem Publikum die Ära der berühmten Jazzclubs in New York sowie die der großen Showtheater in Las Vegas nähergebracht. 
Die spannenden Arrangements schrieb Axel Glenn
Müller. Knackiger Bigbandsound wechselt mit intimen, nur vom Klavier begleiteten Songs.
Die Extreme in Sinatras bewegtem Leben werden hier auch musikalisch deutlich.
Zusammen mit der erstklassigen Band aus gestandenen Musikern dieses Genres, bringt er eine tolle Mischung aus Anekdoten und musikalischen Highlights auf die Bühne.
Eine Bildprojektion begleitet visuell die Show und präsentiert wirkungsvoll Frank Sinatras Werdegang und seine wichtigsten Weggefährten. 
Ob Mia Farrow oder die Mafiabosse der Zeit, ob die „Ratpack“-Kollegen oder alte Plakate von damals. Die Bilder geben hier noch zusätzliche Einblicke in die Geschehnisse seines Lebens

Die Frank Sinatra Story

auch in der großen Besetzung verfügbar  

"Mitschnitt aus dem Salzburger Festspielhaus mit Big Band des Ballaststofforchesters- Leitung: Egon Achatz und den Streichern der Philharmonie Salzburg."

Die Peter Alexander Revue

Ein Abend - sein Leben und seine Musik - Peter Alexander

Katja Brauneis und Christoph Schobesberger führen Sie
sängerisch,tänzerisch und spielerisch durch die wichtigsten Stationen des Lebens „ Peter dem Großen“

Sie hören seine größten Hits, wie : „Die süßesten Früchte,“Im weißen Rössl“, „ Der Papa wird´s schon richten“, „Die kleine Kneipe“,Delilah“, „ Hier ist ein Mensch“ , „Der letzte Walzer“,
„Eventuell,Eventuell“ u.v.a 
und werden über so manche Anekdote dieses „wienerischsten Wieners“ herzhaft schmunzeln.
Ein Abend voller Nostalgie und Erinnerungen an den größten Entertainer Deutschlands und seiner Weggefährten.

Erfolgreiche Premiere im Berliner Schloßpark Theater.

Wien

Als gebürtigem Mozartstädter, aber „gelerntem Wiener“ - Wiener Großmutter aus guter, alter Familie, selbst erst Wiener Sängerknabe, dann Lehrer an einer
Wiener Grundschule, dann Reinhardt - Seminarist und schließlich Schauspieler an Wiener Bühnen – ließ mich in meiner 20 jährigen Berliner
Emigration die Idee nicht los, ein Programm über Wien zu erstellen.
Aus 200 Jahren Wiener Musik suchte ich Lieder aus, welche die Ambivalenz der Wiener Seele, des „G´müats “ widerspiegeln. 
Populäre Titel wie „Wien, Wien nur du allein“, das „Hobellied“ aus Raimunds „Verschwender“ , „ Schnucki ach Schnucki“ von Hermann Leopoldi oder „Jöh,Schau“ von Georg Danzer, mische ich mit Liedern aus eigener Feder, um die Historie Wiens in den letzten 2 Jahrhunderten musikalisch zu zeichnen.
Dazwischen erfahren sie wichtige „G´schichtln“ – Anekdoten über Wien und deren Bewohner.
Klänge von Weinseeligkeit, Todessehnsucht, unbändiger Lebenslust, zynischer Menschenbetrachtung

Weihnachtszauber

Wir führen Euch auf eine Reise von der Kindheit im Schnee (Let it snow) über das Land des Weihnachtsmannes (Mrs. Santa Claus), in die sentimentalen Höhen vorweihnachtlicher Berührtheit (The christmas song) um Euch anschließend mit
„Have yourself a merry little christmas“ selig ins Weihnachtswunder zu zaubern.
Ein vorweihnachtliches und stimmungsvolles Programm der besonderen Art. Mit bekannten deutschen und internationalen Weihnachtsliedern. Die bezaubernden
Geschichten lassen das Publikum von der Advents-und Weihnachtszeit träumen.

Mehr Infos über 

die Programme mit 

Christoph Schobesberger 


 https://schobesberger-goes-sinatra.jimdofree.com


Männer und andere Irrtümer

Männer und andere Irrtümer…!

(Le Démon du Midi)

~ in der Mitte des Lebens vom Teufel geritten ~

Die Erfolgskomödie aus Frankreich 

von Michèle Bernier und Marie Pascale Osterrieth

nach dem Comic von Florence Cestac

Deutsche Fassung von Manfred Langner

Das brillante Gegenstück und die weibliche Antwort zu „Caveman“.

Es spielt Daniela Schobesberger

Spieldauer 1 h 20 min mit Pause

Regie Marco Thom

Aufführungsrechte bei HARTMANN & STAUFFACHER, Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen, Köln 

 

Wie geht es einer Frau, die plötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht?
Wie wird man damit fertig? Am besten, indem man sich den gesamten Frust von der Seele spielt und dabei nicht nur die Rolle des eigenen Ich spielt.

Die erfolgreiche Bühnenadaption von Michele Bernier und Marie Pascale Osterrieth des französischen Comics Le Démon du midi ist eine facettenreiche Komödie über die Tücken des ehelichen Zusammenlebens. Auf der Bühne: eine Schauspielerin, die in unterschiedlichsten Rollen eine Achterbahn der Gefühle durchexerziert.

Daniela Schobesberger verwandelt sich in dieser wunderbaren „One-Woman-Show“ in gut zwanzig Rollen, darunter die betrogene Ehefrau, der tumbe Noch-Gatte, die Freundinnen, der griechische Surflehrer sowie der öko-bewegte Ex-Freund, die türkische Nachbarin und nicht zu vergessen in die Geliebte ihres Mannes, deren Zauberfee-Image am Ende ziemlich ramponiert wird.

Eine herrliche Komödie, ein hinreißendes Solo für eine Vollblutschauspielerin.

Geballtes Frauenleben, -lieben & -leiden an einem Theaterabend.

Wenn Männer älter werden, kommt die Midlife-Crisis und der um seine Jugendlichkeit ringende Mann verlässt das angetraute Weib, um sich für eine „junge, schöne Fee“ wieder in den Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Ehefrau, die nach Jahren des Hausfrauendaseins die neu gewonnene „Freiheit“ in all ihren Höhen und Tiefen mit bissigem Humor durchlebt.